Die Verlobung

Die Verlobung wird auch als das Eheversprechen gefeiert. Man hat einen Antrag erhalten, will heiraten und feiert dies groß. Aber wirkliche Verpflichtungen geht man nicht durch eine Verlobung ein.

Gesetzliche Grundlagen der Verlobung

Versprochen ist versprochen, das sagen Kinder sehr gerne. Gilt das aber auch bei der Verlobung? Kann man hier sagen, dass man jemanden verklagt, wenn er die Verlobung auflöst? In Deutschland ist das Verlobungsversprechen rechtlich nicht relevant. Eine Entlobung bedeutet nicht, dass man die Hochzeit einklagen und das Gericht dieses dann anordnen kann. Wenn für die Hochzeit schon Vorbereitungen liefen, kann man allerdings Schadensersatz einklagen. Wenn z. B. die Braut das Brautkleid schon gekauft hat, wenn die Torte schon bestellt wurde, wenn ein Saal gemietet wurde oder anderes. Man geht durch die Verlobung eine Art Vertrag ein und somit muss man dann auch den Schaden zahlen, den man hinterlassen hat, indem man die Verlobung gelöst hat.

Die Verlobungszeit

Viele Menschen verloben sich und machen sich keine Gedanken über die Länge der Verlobungszeit. Meist dauert sie zwischen 3 und 12 Monaten. Wer das Heiratsversprechen ernst nimmt, hält sich an diese Zeit. Es ist aber auch kein Drama, wenn die Verlobungszeit 2 Jahre dauert, damit man auch wirklich alle Kosten tragen und eine traumhafte Hochzeit planen und gestalten kann. Wenn es passt, hat natürlich niemand etwas dagegen, wenn man noch nicht einmal drei Monate verlobt ist und dann heiratet!

Perfekte Gründe für die Verlobung

Es gibt viele Gründe für die Verlobung. Da wäre zum einen die Tradition. Man verlobt sich einfach, bevor man heiratet. Aber man kann diese Zeit auch für die Vorbereitung für die Hochzeit nutzen. Viele potentielle Brautpaare möchten eine Verlobungsparty feiern, die fast so schön ist, wie die spätere Hochzeitsparty. Man sollte aber nicht erwarten, dass man zur Verlobung schon viele Geschenke bekommt. Im Grunde gibt es keine Geschenke, man lädt die Familie und Freunde einfach zur Verlobung ein und feiert diese ganz nach Wunsch.

Für manche Personen ist die Verlobung einfach ein romantisches Versprechen und eine romantische Zeit, bevor man den Weg in die Ehe wirklich geht. Man nutzt als zukünftiges Brautpaar viele schöne Tage, Wochen und Monate und genießt eine traumhafte Zeit zusammen!

Man kann während der Verlobungszeit bis zur Heirat vieles planen und alle Menschen wissen, dass man eine Hochzeit plant. Es gibt selten Menschen, die ohne besondere Verlobungszeit heiraten. Auf jeden Fall sollten der Mann und die Frau die Verlobung wirklich gut überdenken.

Denn man enttäuscht nicht nur den Partner immens, wenn man doch nicht heiratet, sondern macht gleich die ganze Familie sehr unglücklich. Daher sagt man auch, dass die Verlobung nichts für Menschen ist, die noch sehr wankelmütig sind. Man muss sich schon sicher sein, dass man den Bund des Lebens auch wirklich eingehen möchte.