Baby füttern

Ein weiteres sehr lustiges Spiel zur Hochzeit ist das „Baby füttern“. Es handelt sich hierbei um eine Variante des Spiels Männer füttern. Dazu braucht man als erstes zwei riesige Overalls, die zwei der Gäste über ihre Klamotten anziehen können. Der Overall sollte wirklich riesig groß sein denn das Brautpaar muss die Träger praktisch füttern. Und zwar wird hier nicht mit Nahrungsmitteln gefüttert – sondern mit aufgeblasenen Luftballons. Dazu werden ziemlich viele Luftballons aufgeblasen und verknotet. Die aufgeblasenen Luftballons müssen nun in den Overall des Trägers gestopft werden.

Dabei dürfen sie natürlich nicht zerplatzen. Die Dauer wird am Anfang bestimmt, üblich sind hier fünf Minuten. In diesen fünf Minuten beginnen sowohl die Braut als auch der Bräutigam je einen der Gäste mit den Luftballons zu füttern. Wenn die Zeit abgelaufen ist, gibt der Spielleiter ein Signal. Ab da dürfen keine Luftballons mehr verfüttert werden.

Der Spielleiter nimmt nun nacheinander die Ballons aus dem Overall und zählt diejenigen, die nicht geplatzt sind. Wer die meisten Ballons verfüttert hat die beim Zählen nicht geplatzt waren, gewinnt das Spiel. Das Spiel soll eine Art Vorgeschmack darauf sein wie es sein wird, wenn man das Baby füttert.

Man kann also sehr schnell erkennen, wer später in der Ehe das Kind besser versorgen kann. Selbstverständlich sollte man den Ausgang des Spiels „Baby füttern“ nicht allzu ernst nehmen, denn der Spaß soll erhalten bleiben. Es wäre doch schade, wenn es hier zu einem Streit zwischen dem Paar kommt, nur weil einer nicht allzu viele der Luftballons verfüttert hat und viele beim Füttern kaputtgingen.

Das Spiel „Baby füttern“ sollte allerdings nur gespielt werden, wenn keiner der Gäste extrem empfindlich ist was laute Geräusche angeht, denn gerade wenn die Ballons platzen kann man sich schon sehr erschrecken. Dazu zählen natürlich in erster Linie auch Kinder.